HintergrundCharly Pi3B+ RaspberryMatic

ELV Charly - CCU3 Zentralen fertig aufgebaut

mit RaspberryMatic oder piVCCU3

In dieser Kategorie findet Ihr alle fertig aufgebauten ELV Charly Geräte.

Ihr habt dabei die Wahl zwischen einem Raspberry Pi3B+ oder einen ASUS Tinker Board S.

Alle Geräte sind zudem als Hutschienenvariante für den direkten Einbau in den

Schaltschrank verfügbar!

Auch könnt Ihr zwischen RaspberryMatic oder piVCCU3 als Betriebssystem wählen.

SCHNELLINFOS
IN KURZFORM

Hier findet Ihr genau für Euern Anspruch die passende Homematic-Zentrale. Alle hier angebotenen Geräte dienen als zentrale Steuereinheit für Euer Homematic-System. Egal ob Ihr neu einsteigt und erstmal mit einer kostengünstigen Zentrale starten wollt oder aber bereits Profis seid, die mehrere dutzend Geräte verwalten wollen. Ihr habt aktuell eine CCU2 und wollt diese durch eine neue, leistungsfähige Zentrale ablösen? Ihr wollt neben der CCU-Software (WebUI genant) weitere Programme bedienen und nutzen um z.B. andere SmartHome-Systeme zu verbinden? Unsere Zentralen gibt es sowohl mit RaspberryMatic als auch mit piVCCU3.

Doch wo genau liegt der Unterschied und welche Zentrale ist für mich die richtige?

RaspberryMatic – beruht auf dem original Betriebssystem der CCU3. Das look and feel ist genau das gleiche wie bei der CCU2 und der CCU3. Die Oberfläche (WebUI) ist bei RaspberryMatic aber durch einige Extras ergänzt, die Ihr bei der CCU3 nicht finden werdet. So kann z.B. die Empfangsstärker von Funkaktoren (RSSI_Wert) direkt über die WebUI eingesehen werden. Außerdem gibt es weitere nützliche Funktionen wie Filter in der Geräteübersicht und einen verbesserten Editor für Skripte. Die Ideen zu den Erweiterungen kommen von der großen Community und es kommen regelmäßig neue Funktionen hinzu. Durch RaspberryMatic ist es außerdem möglich, das Betriebssystem unabhängig von der CCU3 Hardware auch auf anderen Systemen zu betreiben. So können auch große Installationen (>100 Geräte) durch eine hochperformantere Hardware z.B. Asus Tinker Board noch flüssig bedient werden.

RaspberryMatic läuft als stand-alone Software auf diesen Plattformen und richtet sich daher an alle Anfänger und ambitionierten SmartHomer, die Wert auf eine stabile funktionsfähige Plattform mit nützlichen Erweiterungen setzen.

piVCCU3 – Auch dieses System beruht auf der originalen Firmware der CCU. Der Unterschied zu RaspberryMatic ist allerdings, dass es keine Modifikationen und Zusätze gibt. Das look and feel ist genauso, wie der der CCU2 / CCU3. Ihr werdet bei der Funktionalität der WebUI keinen Unterschied merken. piVCCU3 zeichnet aber aus, dass es als Container läuft. Das bedeutet, dass neben der WebUI auch andere Programme, wie z.B. ioBroker, openHAB, eine Homebridge (Siri-Sprachsteuerung) installiert werden können. So habt Ihr die Möglichkeit zusätzliche Software nach belieben zu installieren

Das System richtet sich daher an erfahrenere Benutzer, die diesen Vorteil zu schätzen wissen. Ihr solltet schon etwas Erfahrung mit Linux mitbringen, um diese Zentrale optimal einsetzen zu können.

Die Zentrale ist das Herzstück jeder HomeMatic-Installation. Diese kommuniziert mit den einzelnen Geräten und arbeitet die hinterlegten Programme ab. Die Systeme, die Ihr hier kaufen könnt, ersetzen die alte CCU2 oder die CCU3 komplett, ein Backup Eurer alten Zentrale kann hierbei eingespielt werden. Es gibt zwei unterschiedliche Systeme, die genutzt werden können. Beide haben aber die gleiche Grundfunktionalität.

AIO steht für „All-in-One“ und bedeutet, dass auf einem Raspberry Pi sowohl die CCU-Software als auch weitere Pakete laufen. Bei unserm AIO-Paket ist die Alexa- und Siri-Sprachsteuerung enthalten. Außerdem ist die Steuerung und Sprachausgabe über Sonos-Lautsprecher möglich.

Das AIO-Paket lässt sich nur in Zusammenhang mit piVCCU auswählen. RaspberryMatic unterstützt nur eine “stand-alone” Installation. Hier können keine weiteren Pakete installiert werden.

Wir bieten Euch an, den Raspberry Pi zusammen mit dem Funkmodul in ein Hutschienengehäuse zu setzen. Beim neuen Funkmodul ist es bauartbedingt 6TE groß.

Sobald neue Softwareversionen von RaspberryMatic und piVCCU3 verfügbar sind, können diese natürlich installiert werden. Anleitungen dafür gibt es im Blog.

Sowohl das neue als auch das alte Funkmodul unterstützt diese Versionen.

SCHNELLINFOS
IN KURZFORM

Hier findet Ihr genau für Euern Anspruch die passende Homematic-Zentrale. Alle hier angebotenen Geräte dienen als zentrale Steuereinheit für Euer Homematic-System. Egal ob Ihr neu einsteigt und erstmal mit einer kostengünstigen Zentrale starten wollt oder aber bereits Profis seid, die mehrere dutzend Geräte verwalten wollen. Ihr habt aktuell eine CCU2 und wollt diese durch eine neue, leistungsfähige Zentrale ablösen? Ihr wollt neben der CCU-Software (WebUI genant) weitere Programme bedienen und nutzen um z.B. andere SmartHome-Systeme zu verbinden? Unsere Zentralen gibt es sowohl mit RaspberryMatic als auch mit piVCCU3.

Doch wo genau liegt der Unterschied und welche Zentrale ist für mich die richtige?

RaspberryMatic – beruht auf dem original Betriebssystem der CCU3. Das look and feel ist genau das gleiche wie bei der CCU2 und der CCU3. Die Oberfläche (WebUI) ist bei RaspberryMatic aber durch einige Extras ergänzt, die Ihr bei der CCU3 nicht finden werdet. So kann z.B. die Empfangsstärker von Funkaktoren (RSSI_Wert) direkt über die WebUI eingesehen werden. Außerdem gibt es weitere nützliche Funktionen wie Filter in der Geräteübersicht und einen verbesserten Editor für Skripte. Die Ideen zu den Erweiterungen kommen von der großen Community und es kommen regelmäßig neue Funktionen hinzu. Durch RaspberryMatic ist es außerdem möglich, das Betriebssystem unabhängig von der CCU3 Hardware auch auf anderen Systemen zu betreiben. So können auch große Installationen (>100 Geräte) durch eine hochperformantere Hardware z.B. Asus Tinker Board noch flüssig bedient werden.

RaspberryMatic läuft als stand-alone Software auf diesen Plattformen und richtet sich daher an alle Anfänger und ambitionierten SmartHomer, die Wert auf eine stabile funktionsfähige Plattform mit nützlichen Erweiterungen setzen.

piVCCU3 – Auch dieses System beruht auf der originalen Firmware der CCU. Der Unterschied zu RaspberryMatic ist allerdings, dass es keine Modifikationen und Zusätze gibt. Das look and feel ist genauso, wie der der CCU2 / CCU3. Ihr werdet bei der Funktionalität der WebUI keinen Unterschied merken. piVCCU3 zeichnet aber aus, dass es als Container läuft. Das bedeutet, dass neben der WebUI auch andere Programme, wie z.B. ioBroker, openHAB, eine Homebridge (Siri-Sprachsteuerung) installiert werden können. So habt Ihr die Möglichkeit zusätzliche Software nach belieben zu installieren

Das System richtet sich daher an erfahrenere Benutzer, die diesen Vorteil zu schätzen wissen. Ihr solltet schon etwas Erfahrung mit Linux mitbringen, um diese Zentrale optimal einsetzen zu können.

Die Zentrale ist das Herzstück jeder HomeMatic-Installation. Diese kommuniziert mit den einzelnen Geräten und arbeitet die hinterlegten Programme ab. Die Systeme, die Ihr hier kaufen könnt, ersetzen die alte CCU2 oder die CCU3 komplett, ein Backup Eurer alten Zentrale kann hierbei eingespielt werden. Es gibt zwei unterschiedliche Systeme, die genutzt werden können. Beide haben aber die gleiche Grundfunktionalität.

AIO steht für „All-in-One“ und bedeutet, dass auf einem Raspberry Pi sowohl die CCU-Software als auch weitere Pakete laufen. Bei unserm AIO-Paket ist die Alexa- und Siri-Sprachsteuerung enthalten. Außerdem ist die Steuerung und Sprachausgabe über Sonos-Lautsprecher möglich.

Das AIO-Paket lässt sich nur in Zusammenhang mit piVCCU auswählen. RaspberryMatic unterstützt nur eine “stand-alone” Installation. Hier können keine weiteren Pakete installiert werden.

Wir bieten Euch an, den Raspberry Pi zusammen mit dem Funkmodul in ein Hutschienengehäuse zu setzen. Beim neuen Funkmodul ist es bauartbedingt 6TE groß.

Sobald neue Softwareversionen von RaspberryMatic und piVCCU3 verfügbar sind, können diese natürlich installiert werden. Anleitungen dafür gibt es im Blog.

Sowohl das neue als auch das alte Funkmodul unterstützt diese Versionen.

Weltweiter Versand

Wir versenden rund um die Welt zu günstigen Konditionen!

Sicheres Bezahlen

Bei uns zahlt Ihr unkompliziert und ohne Risiko per PayPal oder Banküberweisung!

Günstiger Versand mit DHL

Wir versenden mit DHL

Lieferung in die Schweiz

meineinkauf.ch-Logo

Für Lieferungen in die Schweiz empfehlen wir Ihnen den Service von MeinEinkauf.ch zu nutzen. Alle Informationen finden Sie unter MeinEinkauf.ch. Alle Zollformalitäten und die Lieferung zu Ihrer Haustür übernimmt dann gegen eine geringe Gebühr MeinEinkauf.ch. Ihre Ware erhalten Sie schnell, fertig verzollt und günstig.